Nachrichten

Neue Online-Analyseverfahren im Bereich Energiemanagement

Forschungskooperation zwischen der ITC AG und der Hochschule Mittweida

Bis 2020 sollen 80% aller Haushalte in Deutschland mit intelligenten Zählern (Smart-Meter) ausgestattet sein, welche mehr Transparenz und einen genaueren Überblick über den Energieverbrauch ermöglichen. Auch im gewerblichen Sektor ist auf Grund stark gestiegener Energiekosten ein besseres Verständnis für den Energieeinsatz im Unternehmen erforderlich.

Energiemanagementsysteme helfen dabei unter anderem diese Transparenz bis auf Prozessebene zu schaffen und notwendige Energiekennzahlen zu ermitteln.

Aus diesem Grund haben sich die  ITC AG und das sDACE – smart Data Center, einer Forschungsgruppe aus regionalen Firmen, Studierenden des Studienganges Multimediatechnik und Mitarbeiter der Hochschule Mittweida, im Rahmen einer Kooperation für Energiemanagementsysteme zusammengeschlossen, um an der Entwicklung neuer Online-Analyseverfahren im Bereich Smart-Metering und Energiemanagement zu arbeiten. Erste Ergebnisse werden bereits für das dritte Quartal 2014 erwartet.

Über die HS Mittweida:

1867 als Technikum von dem Ingenieur Carl Georg Weitzel gegründet stellt die HS Mittweida seit 1969 eine Lehr- und Forschungsstätte mit großer Tradition, engagierten Professoren, Mitarbeitern und Studenten dar.
Man erkannte früh, dass die Industrie neben qualifizierten Arbeitern und Meistern einen mit der industriellen Praxis vertrauten und verbundenen Ingenieur suchte.
Zu den weitsichtigen Entscheidungen des Gründers gehörten die Einrichtung von Laboratorien für praktische Übungen und die Einführung des Unterrichtsfaches „Elektrotechnik" im Jahre 1884.

Eine solide technische Ausstattung und das große Interesse in Innovationen und Entwicklungen ermöglichen seit mehreren Jahren eine praxisorientierten Forschung. Für die HS sind Kooperationen mit kleinen und mittelständigen Unternehmen allein aus rein ökonomischen Erwägungen effektiv und nutzbringend.

 

Link zur Hochschule Mittweida

Zurück