Nachrichten

Umfrage: Online-Dienste bei Umzug sehr gefragt

Nach einer Umfrage der Pronto Business Media GmbH nutzen Privatleute, die über einen Online-Zugang verfügen, diesen für ihre Umzugsvorbereitung. Keiner der Befragten verzichtet demnach auf Online-Recherche-, Bestell- und Ummeldemöglichkeiten. An der telefonischen Erhebung nahmen 1.467 Abonnenten des „Wohnungswechsel Magazins“ in der Altersgruppe zwischen 18 und 55 Jahren aus dem gesamten Bundesgebiet teil.

Besonders hoch im Kurs liegen Post- und Telekommunikations-Leistungen (87 Prozent), dicht folgen logistische Inhalte, etwa die Bestellung von Umzugskartons, die Suche nach einem geeigneten Möbelspediteur oder Webseiten von Autovermietern (83 Prozent).

Internet-Seiten von Stromanbietern und Kabelanschlussfirmen stehen mit 71 Prozent ebenfalls bei der Umzugsplanung im Fokus.

Umziehende recherchieren ferner nach Kontaktdaten von Einwohnermeldeämtern und Kfz-Zulassungsbehörden. Kommunale Webseiten werden häufig in der Hoffnung angesteuert, dass diese Online-Ummeldeformulare bereitstellen (68 Prozent). Aufgesucht werden die Seiten der GEZ (61 Prozent), des ADAC (53 Prozent) und von Tageszeitungsverlagen (46 Prozent).

Überhaupt ist der Faktor „Zeit“ die größte Triebfeder für Recherchierende vor dem Umzugstag: 91 Prozent der Befragten gaben an, vor allem unnötige Wege und Warteschlangen vermeiden zu wollen. Für jeden Zweiten sind Sparpotentiale entscheidend; beispielsweise bei der Wahl eines günstigen Energieanbieters am neuen Wohnort. Auch eine nervenschonende Organisation ist vielen wichtig – Stressgeplagte nutzen Umzugschecklisten, wie sie vielerorts im Web kostenfrei angeboten werden (73 Prozent).

Quelle: ots

Zurück