Smart Buildings

Portal-Lösungen für intelligente Gebäude

Gebäudeautomation schafft Sicherheit, Komfort und kann ein hohes Maß an Energieeffizienz bewirken. Die Automatisierung und intelligente Kopplung von Gebäudefunktionen wie Heizung, Lüftung und Beleuchtung im Sinne eines bedarfsgerechten Energieeinsatzes reduziert den Verbrauch auf ein sinnvolles Minimum. Energie wird dann verbraucht, wenn diese auch benötigt wird. Die Automationslösungen der Softwaresuite ITC PowerCommerce stellen die dafür notwendigen Softwarewerkzeuge zur Verfügung.

 

ITC PowerCommerce verknüpft die Gebäudeautomation mit dem Energiecontrolling und Energiemanagement. Dafür werden fortwährend etablierte Automationstechnologien integriert. Als hardwareneutrale Plattform liefert ITC PowerCommerce Standardprozesse zur Zusammenführung, Verwaltung und Steuerung von Gebäudefunktionen. Damit fungiert die Portalplattform als Drehscheibe, Monitor und Schaltwarte.

 

Beispiele│Highlights

Intelligente Heizungssteuerung

Die richtige Temperatur zur richtigen Zeit am richtigen Ort
Für Wohnheime, Pflegeheime, Hotels sowie Verwaltungs- und Bürogebäude: Mit ITC uControl lassen sich verteilte Liegenschaften mit einfach zu installierender Smart Home-Technologie nachrüsten und zentral verwalten.

Heizzeiten und Temperaturen können so bis auf Raumebene an die tatsächlichen Nutzungszeiten angepasst werden.

Weitere Informationen:
http://www.ucontrol.de

Intelligente Heizungssteuerung mit ITC uControl - Online-Portal für die Verwaltung und Steuerung von verteilten Liegenschaften

Visualisierung von Energiedaten

Die Visualisierungsfunktion ermöglicht es, Energie- und Lastgangdaten aus unterschiedlichen Datenquellen darzustellen und passt sich an die individuellen Bedürfnisse unterschiedlicher Zielgruppen an - vom SLP- und RLM-Kunden über den Einspeiser bis hin zum Filialisten.

Weitere Informationen:

Smart Metering

Energiemanagement

Anlagenmonitoring

Visualisierung von Verbrauchsinformationen

Überwachung & Alarmierung

Volle Kontrolle durch kontinuierliche Überwachung
Die Überwachungsfunktion macht es möglich, sich bei außergewöhnlichen Verbrauchswerten per E-Mail benachrichtigen zu lassen – beispielsweise bei Abwesenheit während des Urlaubs oder bei Leerstand. Auch Energieeinsparziele lassen sich mit Hilfe der Überwachungsfunktion festlegen, um damit die Zielerreichung überwachen zu können.

Grafik Überwachung und Budgetierung
Unterstützte Hersteller, Standards und Systeme

 

Neben der Integration zahlreicher IT-Systeme unterstützt ITC PowerCommerce EnMS auch die direkte Integration von Hardware-Komponenten (z.B.: Zähler, Datenlogger, Smart-Meter-Gateways). Für eine Vielzahl von Hardware-Komponenten, insbesondere aus dem industriellen Umfeld, dem Gebäudemanagement und der Energiewirtschaft sind zahlreiche Adapter verfügbar.

Unterstützte Hardware-Komponenten (Auswahl):

 
digitalSTROM

Die digitalSTROM-Allianz bietet Lösungen, um elektrische Verbraucher über das hausinterne Stromnetz (Powerline) zu steuern.

Weitere Informationen

 

 
eQ-3

eQ-3 ist Anbieter einer breiten Palette von Hausautomationsprodukten für den Massenmarkt.

Weitere Informationen

 

 
LON

LON (Local Operating Network) ist ein Feldbus-Standard, der sowohl in der Gebäudeautomation als auch im industriellen Umfeld Anwendung findet.

Weitere Informationen

 

 
LoRa®

LoRa® ist eine stromsparende Funktechnologie für Anwendungen im IoT-Umfeld (Internet of Things) - insbesondere für die Übertragung von Messwerten.

Weitere Informationen

 

 
M-Bus

M-Bus ist ein offenes Feldbus-System für die Übertragung von Messdaten, insbesondere von Zählerdaten aus Strom-, Gas-, Wasser- und Wärmezählern.

Weitere Informationen

 

 
Modbus

Das Modbus-Protokoll ist ein offener Kommunikationsstandard, der im industriellen Umfeld für den Datenaustausch in Mess- und Regelsystemen eingesetzt wird.

Weitere Informationen

 

 
SIENNA System

Das SIENNA Bussystem besteht aus Sensoren und Aktoren, die elektrische Verbraucher über das hausinterne Stromnetz (Powerline) steuern.

Weitere Informationen

 

 

Die Liste enthält einen Auszug der unterstützen Hersteller, Standards und Systeme. Sollte das in Ihrem Projekt verwendete System nicht gelistet sein, dann kontaktieren Sie uns einfach. Unsere Technikabteilung wird Ihre Anfrage umgehend prüfen.

 

Funktionen (Auszug)

Im Folgenden finden Sie einen Auszug unserer Lösungsbausteine speziell für den Anwendungsbereich Intelligente Gebäude. Kontaktieren Sie uns, wenn Sie die vollständige Feature-Liste benötigen oder individuelle Prozesse umgesetzt werden sollen.

Dashboards für Mieterstrommodelle

Mieterstrom-Dashboards

Das Online-Portal ermöglicht es, Nutzern vordefinierte Dashboards zuzuweisen. Für jede Nutzergruppe (z.B. Haushaltskunden, Gewerbekunden, Einspeiser) lässt sich jeweils eine eigenes auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnittene Ansicht erstellen:

Mit der Mieterstrom-Visualisierung erhalten Mieter eine Aufschlüsselung der eigenen Verbrauchsbilanz; Betreiber einen detaillierten Einblick in die Erzeugungsdaten der PV- und/oder KWK-Anlage sowie eine Aufstellung der Energiebilanz des gesamten Objektes.


Mieterstrom: Dashboard-Ansicht für Mieter
Datenexport

Für den Datenaustausch und weiterführende Analysen: Exportfunktion für die Ausgabe von Daten zur Weiterverarbeitung in Drittsystemen oder zur externen Archivierung.

Dokumentenverwaltung

Dokumentenverwaltung

Das DMS-Modul ermöglicht es, in wenigen Schritten Verzeichnisstrukturen zu erstellen, Dokumente zu hinterlegen und Zugriffsberechtigungen für einzelne Nutzer einzurichten.
Die intuitive Dokumentenverwaltung eignet sich besonders für den Einsatz in Energiemanagementsystemen sowie in der Wohnungswirtschaft – beispielsweise für die zentrale Verwaltung von Handbüchern, Verfahrensanweisungen oder für die Bereitstellung von Betriebskostenabrechnungen für Mieter.

Dokumentenverwaltung (DMS): Zentrale Verwaltung und Bereitstellung von Dokumenten
Energiekennzahlen (EnPI)

Energieleistungskennzahlen (EnPI)

Ganz einfach Kennzahlen definieren und auswerten
Der Kennzahleneditor ermöglicht die Erstellung und Speicherung branchen- und anwendungsspezifischer Energieleistungskennzahlen (EnPI). Die Kennzahlenbildung erfolgt durch Division durch vordefinierte oder frei definierbare Bezugsgrößen. Dabei können sowohl statische als auch dynamische Bezugsgrößen zur Anwendung kommen.

Energieleistungskennzahlen
Ereignisprotokoll

Ereignisprotokoll

Auf einen Blick: Maßnahmen - Notizen - Alarmierungen
Das Ereignisprotokoll ermöglicht die Aufzeichnung der Alarmierungshistorie für die Rückverfolgung und Auswertung außerordentlicher Messwerte. Darüberhinaus können darin auch energierelevante Ereignisse (z.B. Wartungsarbeiten, Anlagenausfälle) sowie geplante oder umgesetzte (Effizienz-)Maßnahmen erfasst und dokumentiert werden.  

Systematische Erfassung von energierelevanten Ereignissen
Import | Webservice

Direkte Anbindung von Drittsystemen (z.B. EDM-, ZFA-, GLT-System) über vorhandene Standardschnittstellen (Unterstützte Webservices: REST, JSON, SOAP, XML usw.).

Import | Manuelle Datenerfassung

Manuelle (mobile) Erfassung von Messdaten (z.B.: Zählerstände, Tankmengen, Kilometerstände) mit festen oder variablen Ableseintervallen.

Import | Manueller Dateiupload

Über die manuelle Upload-Funktion lassen sich Messdateien (z.B. MSCONS, CSV) von lokalen Speichermedien (z.B. Festplatte) direkt in die systeminterne Datenbank laden.

Import | Strukturdaten

Import von Strukturdaten (z.B. Gebäude-, Prozess-, Zählerstrukturen) aus Drittsystemen wie GLT- oder CAFM-Systeme für die Synchronisierung von Objektstrukturen.

Import | Zyklischer Datenimport

Zyklischer, vollautomatisierter Import von Messdateien (z.B. MSCONS, CSV, XML) via (S)FTP oder WebDAV mit frei konfigurierbaren Importintervallen (z.B. viertelstündlich, stündlich, täglich). Das flexible Importinterface unterstützt darüber hinaus zahlreiche proprietäre Herstellerformate und erlaubt auch den direkten Datenaustausch mit Gateways und Sensoren (M2M).

Individuelle Dashboards

Individuelle Dashboards

Die Dashboard-Funktion ermöglicht es, Nutzern vordefinierte Dashboards zuzuweisen. Für jede Nutzergruppe (z.B. Haushaltskunden, Gewerbekunden, Einspeiser) lässt sich jeweils ein eigenes auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnittenes Dashboard erstellen. Der direkte Zugriff kann unter anderem auch über Lesezeichen erfolgen.

Dashboardfunktion
Intelligente Heizungssteuerung

Intelligente Heizungssteuerung

Die richtige Temperatur zur richtigen Zeit am richtigen Ort
Für Wohnheime, Pflegeheime, Hotels sowie Verwaltungs- und Bürogebäude: Mit ITC uControl lassen sich verteilte Liegenschaften mit einfach zu installierender Smart Home-Technologie nachrüsten und zentral verwalten.

Heizzeiten und Temperaturen können so bis auf Raumebene an die tatsächlichen Nutzungszeiten angepasst werden.

Weitere Informationen:
http://www.ucontrol.de

Intelligente Heizungssteuerung mit ITC uControl - Online-Portal für die Verwaltung und Steuerung von verteilten Liegenschaften
Lastganganalyse (RLM)

Lastganganalyse

Für Messstellen mit registrierender Leistungsmessung
Ob Wirkleistung, Kälte, Wärme oder Gas - der Verlauf der bezogenen oder erzeugten Leistung kann über verschiedene Betrachtungszeiträume hinweg visualisiert und mit anderen Perioden verglichen werden. Teure Lastspitzen lassen sich damit schnell identifizieren und analysieren.

Visualisierung und Analyse von Lastgängen (RLM-Daten)
Nutzer- und Objektverwaltung

Verwaltung von Messstellen, Nutzern und Zugriffsberechtigungen zur Abbildung von individuellen Organisationsstrukturen (z.B. Kundengruppen, Filial-, Gebäude- oder Prozessstrukturen).

Online-Postbox

Postbox-Funktion

Mit der Postbox die Kundenkommunikation digitalisieren
Die Postbox dient im Kundenportal als persönlicher Online-Briefkasten. Über die elektronische Postbox lassen sich relevante Dokumente wie Abrechnungen, Verträge oder Reports für den Kunden (z.B. Mieter, SLP-Kunde) sicher zum Download bereitstellen. Auch allgemeine oder persönliche Kundenbenachrichtigungen können in der Postbox  angezeigt werden.

Self Service Prozess Post-Box im Online-Kundenportal
Portalplattform: ITC PowerCommerce®

ITC PowerCommerce®

Die technische Basis für Ihren Erfolg!

  • Standardisierte, modulare Portalplattform
  • Kontinuierliche Produktentwicklung seit 1998
  • Adapter zu einer Vielzahl von IT-Systemen
  • Multimandantenfähig
  • White-Label- & OEM-Varianten
  • Modernes, responsives Webdesign
  • Verfügbar als On-Premise-Version und in der Cloud
  • Skalierbar, performant, sicher
Bereitstellung Ein Portal für Alle(s)
Prognose

Die Prognosefunktion berechnet auf Basis der historischen Messwerte unter Anwendung eines Standardverfahrens den zu erwartenden Verbrauch des aktuellen Jahres.

Reporting

Reporting

Mit der Reporting-Funktion lassen sich individuelle Energieberichte erzeugen, die entweder regelmäßig (z.B. monatlich) oder auf Anfrage (Adhoc-Reports) generiert werden. So können per Knopfdruck u.a. liegenschaftsbezogene oder liegenschaftsübergreifende Jahresenergieberichte generiert werden.

Die flexible Gestaltbarkeit der Inhalte sowie die frei wählbaren Report-Zyklen machen die Reporting-Funktion zu einem universellen Werkzeug für Energiemanager, Controller sowie PV- und KWK-Anlagenbetreiber.

Beispielreport, Musterreport, Energiereport, Messstellenbericht
Sankey-Darstellungen

Sankeydarstellung

Energiebilanzen mit Sankeydarstellungen abbilden
Für Energieexperten: Mit Hilfe der Sankeydarstellung lassen sich Energiebilanzen sowie komplexe Energie- und Mengenströme anschaulich darstellen. Die Software verfügt dazu über einen Sankey-Editor, der es ermöglicht, Sankeydiagramme zu erstellen und zu speichern. Bereits gespeicherte Sankeydarstellungen werden automatisch aktualisiert.  

Schematische Sankeydarstellung
Spektralanalyse

Spektralanalyse

Das grafische Analysewerkzeug für Energieexperten
Mit Hilfe der dreidimensionalen Spektraldarstellung ist es möglich, Messdaten mit einer hohen zeitlichen Auflösung über einen größeren Betrachtungszeitraum hinweg zu analysieren. Unter Verwendung der Spektraldarstellung können ganz einfach Verbrauchsmuster untersucht oder außerordentliche Messwerte identifiziert werden.

Verbrauchs- und Lastganganalyse mit Hilfe der Heatmap-Darstellung (anders: Spektralanalyse, Carpet-Plot)
Überwachung & Alarmierung

Überwachung & Alarmierung

Volle Kontrolle durch kontinuierliche Überwachung
Die Überwachungsfunktion macht es möglich, sich bei außergewöhnlichen Verbrauchswerten per E-Mail benachrichtigen zu lassen – beispielsweise bei Abwesenheit während des Urlaubs oder bei Leerstand. Auch Energieeinsparziele lassen sich mit Hilfe der Überwachungsfunktion festlegen, um damit die Zielerreichung überwachen zu können.

Grafik Überwachung und Budgetierung
Visualisierung von Energiedaten

Visualisierung von Energiedaten

Die Visualisierungsfunktion ermöglicht es, Energie- und Lastgangdaten aus unterschiedlichen Datenquellen darzustellen und passt sich an die individuellen Bedürfnisse unterschiedlicher Zielgruppen an - vom SLP- und RLM-Kunden über den Einspeiser bis hin zum Filialisten.

Weitere Informationen:

Smart Metering

Energiemanagement

Anlagenmonitoring

Visualisierung von Verbrauchsinformationen
Zählerstandsmeldung

Zählerstandsmeldung

Online-Zählerstandsmeldung: Ablesekarte war gestern
Der Service-Prozess Zählerstandsmeldung ermöglicht es, Zählerstände entweder direkt über das Online-Kundenportal zu melden oder anonym ohne Login mit Hilfe der Kundennummer und Zählernummer – ganz bequem auch per Smartphone oder Tablet-PC. Die erfassten Daten werden direkt im Portal plausibilisiert und anschließend mit dem Abrechnungssystem synchronisiert.

Self Service Prozess Zählerstandsmeldung im Kundenportal
Schnittstellen (Auszug)
EDM - Energiedatenmanagement-Systeme

Anbindung von Energiedatenmanagmentsystemen wie SAP IS-U-EDM, Görlitz EDW3000, Soptim Energy und Universaladapter für den dateibasierten Austausch im MSCONS-, CSV-, LPEX- und ebIX-Format

DMS - Archiv-/ Dokumentenmanagement-Systeme

Integration von Archiv- und Dokumentenmanagementsystemen für den Austausch von Dokumenten: EASY Archive, d.velop-Archiv, Ceyoniq nscale, IXOS-Archiv, Docuware, ecoDMS-Archiv, Saperion ECM uvm.

CAFM - Computer Aided Facility Management-Systeme

Import von Informationen wie Objekt- und Strukturdaten sowie Wartungs- und Instandhaltungspläne aus Systemen für die Anlagen- und Gebäudebewirtschaftung (z.B. Nemetschek Allplan, Spartacus FM uvm.)

ZFA - Zählerfernauslesesysteme

Import von historischen Messdaten und Echtzeitdaten aus Zählerfernauslesesystemen per direkter Schnittstellenanbindung (Webservice) oder über Standardformate via WebDAV, (S)FTP u. ä.

Geo- und Adressinformationssysteme

Standard-Adapter zu einer Vielzahl von Adress- und Geoinformationssystemen für Kartenübersichten sowie Adressvalidierungen bei der Neuanmeldung oder Adressdatenänderung.

Manuelle Datenerfassung

Neben dem manuellen Dateiupload (z.B. Zählerlisten, Messdaten) können Stamm-, Tarif- und Messdaten auch über entsprechende Eingabemasken erfasst und persistiert werden.

Messaging-Systeme

Einbindung von externen Messaging-Systemen für die Kundenbenachrichtigung über verschiedene Kommunikationskanäle wie E-Mail, Voicemail, Fax, WhatsApp oder SMS

Relevante Produkte

Ihre Suche lieferte keine passenden Ergebnisse.

Downloads
ITC PowerCommerce SMP: Smart-Metering-Portale

Inhalt:

  • Transparenz in Kosten und Verbrauch
  • Professionelle Verbrauchsvisualisierung
  • Messen und Analysieren in Echtzeit
ITC PowerCommerce EnMS: Energiemanagement-Portale für Unternehmen

Inhalt:

  • Transparenz in Verbrauch & Energie-Performance
  • Zentrale Zusammenführung beliebiger Energiedaten
  • Professioneller Baustein für DIN EN ISO 50001 & DIN EN 16247-1