Nachrichten

Von wegen Geiz ist geil: Service so wichtig wie der Preis

Billig war gestern: Der Preis ist lange nicht mehr das einzige Entscheidungskriterium der Deutschen, wenn es um die Auswahl eines Anbieters geht – zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative YouGov-Studie im Auftrag des Strom- und Gasanbieters E WIE EINFACH. Demnach ist für 80 Prozent der Befragten der Service bei der Anbieterwahl äußerst oder sehr wichtig – damit liegt dieses Auswahlkriterium nur einen Prozentpunkte hinter dem Preis, der jedoch nach wie vor die Liste anführt.

Wenig überraschend gewinnt das Kriterium Service bei steigendem Einkommen zunehmend an Bedeutung, während Haushalte mit geringerem Haushaltsbudget eher ein Auge auf das Preisschild haben. Dass den Bekenntnissen zum Thema Service auch Taten folgen, zeigt, dass branchenübergreifend bereits zwei Drittel der Deutschen schon einmal aufgrund von schlechtem Service ihren Anbieter gewechselt haben. Besonders Haushalte mit hohem Einkommen haben sich in diesem Fall häufig einen neuen Anbieter gesucht.

 

Service in Deutschland
  • Für 80 Prozent der Deutschen ist Service bei der Anbieterwahl äußerst oder sehr wichtig
  • Zwei Drittel der Deutschen haben schon einmal wegen schlechtem Service den Anbieter gewechselt
  • Ehrlichkeit und schnelle Lösung bei Fragen und Problemen sind die wichtigsten Servicekomponenten

Doch was verstehen die Deutschen unter gutem Service? Auch hierzu liefert die Studie Antworten. Die wichtigste Servicekomponente der Deutschen ist demnach Ehrlichkeit/Zuverlässigkeit (83 Prozent). Direkt dahinter folgen schnelle Lösungen bei Fragen und Problemen (82 Prozent) sowie die gute Erreichbarkeit des Anbieters (81 Prozent).

 

Quelle: E wie Einfach/YouGov

Zurück